Barrikaden am Wedding

Barrikaden am WeddingIn der Reihe »Bücher gegen den Strom« präsentiert der Internet-Buchverlag den aufwühlenden Tatsachenroman »Barrikaden am Wedding«. Das Werk schildert die Ereignisse unmittelbar vor und während des Blutmai 1929, bei dem 33 Menschen durch Polizeiterror zu Tode kamen.

Der geschichtlich authentische Augenzeugenbericht »Barrikaden am Wedding« von Klaus Neukrantz liefert eine spannende Milieustudie und gibt tiefen Einblick in die sozialen und politischen Verhältnisse der untergehenden Weimarer Republik.

In einer Einführung erschließt Herausgeber Ruprecht Frieling Leben und Werk des von den Nazis ermordeten Reporters  Neukrantz und skizziert den Zeitgeist der Epoche.

Wilhelm Ruprecht Frieling (Hrsg.)

BARRIKADEN AM WEDDING.

Die wahre Geschichte des Berliner Blutmai 1929.

Von Klaus Neukrantz

Mit einer Einführung in Leben, Zeitgeist und Werk von Ruprecht Frieling

 

Button PaperbackButton E-Book

Stimmen zum Buch

Ein packendes zeitgeschichtliches Zeugnis und ein verzweifelter Aufruf für Humanität und Gerechtigkeit.

Ulrich Kretzler, Literaturzeitschrift.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.